Geschichte nicht vergessen und Propaganda erkennen

20141020_201631Der erste Weltkrieg gelte mit 17 Mio. Toten als Urkatastrophe des letzten Jahrhunderts. Sein Verlauf und die Zeit danach prägten bis heute die Geschichte. Daher wolle die Grafschafter CDU in dem Jahr, in dem sich der Ausbruch dieses schrecklichen Krieges zum 100. Mal jährt, ganz besonders an den Kriegsausbruch erinnern. „Wir wollen nicht alte Debatten um die Kriegsschuld aufwärmen, wir wollen die Veranstaltung als Zeichen verstanden wissen, sich auch heute noch oder auch noch mehr für Frieden und Freiheit einzusetzen. Frieden muss immer wieder erarbeitet und gefestigt werden. Er ist nicht für immer und alle Zeit gottgegeben“, so Hilbers in seiner Einleitung zum gut besuchten Themenabend in Lohne. mehr…

Kreistagsgruppe fragt Landkreis wegen Änderung der Kontrollbefugnisse beim landwirtschaftlichen Antibiotika-Einsatzes an

Das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium plant eine Teil-Zentralisierung bei der Überprüfung des Antibiotika-Einsatzes in Tierställen. Zukünftig soll das Landesamt für Verbraucherschutz (Laves) in Oldenburg für die Überprüfung des Einsatzes von Antibiotika bei der Nutztierhaltung zuständig sein. Dabei soll das Laves künftig die Überprüfung übernehmen, wenn Landwirte Konzepte zur Senkung des Antibiotika-Verbrauchs einzuhalten haben. Die regulären Kontrollen sollen allerdings bei den Landkreisen bleiben. mehr…

Erich Maria Remarque und der Erste Weltkrieg

Erich Maria Remarque und der Erste Weltkrieg

Informations- und Gedenkveranstaltung der Grafschafter CDU
am Montag, 20.10.2014 um 19:00 Uhr
in Wietmarschen-Lohne.

weitere Infos finden Sie HIER

Auch morgen eine starke Grafschaft!

IMG_6226Nach seiner traditionellen Sommerradtour zieht der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers eine rundum positive Bilanz. Er sei in der gesamten Grafschaft mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen, habe vieles gesehen, vieles dazugelernt und auch ein gutes Paket für die politische Arbeit mitgenommen, erklärt der Christdemokrat. Die Sommertour diene nach Ansicht von Hilbers in erster Linie dazu, zuzuhören und aufzunehmen, was die Menschen der Politik zu sagen haben. Dazu hätten über 30 Termine auf der Route gelegen. Wie der Abgeordnete sagte, bekomme man bei den vielen Gespräche mit, wie der Pulsschlag der Region sei.

IMG_6303Besonders beeindruckt zeigt sich der Abgeordnete wieder einmal von der Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. „Die Kraft des Mittelstandes unserer regionalen Wirtschaft ist die Stärke der Grafschaft Bentheim“, sagt er mit Blick auf die Unternehmen, die er während der Sommertour stellvertretend für die hunderten kleinen und mittleren Unternehmen in der Grafschaft und der Region besucht hat. Die mittelständischen Betriebe bildeten in diesem Jahr einen Schwerpunkt bei der Sommertour. Die gute Durchmischung der Wirtschaft habe die Region zu einem krisenfesten Standort gemacht. Dass die Grafschaft den Strukturwandel in den vergangenen Jahrzehnten so gut geschafft habe, wäre ohne den Einsatz der Unternehmerinnen und Unternehmer, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der von der Politik geschaffenen guten Ausgangsbedingungen nicht möglich gewesen. mehr…

Starke Wirtschaft – Starke Grafschaft

IMG_6127Nach den ersten drei Tagen seiner traditionellen Sommerradtour zieht der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete eine rundum positive Zwischenbilanz. Er sei in Bad Bentheim, Emlichheim, Nordhorn und Schüttorf mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen, habe vieles gesehen, vieles dazugelernt und auch ein gutes Paket  für die politische Arbeit mitgenommen, erklärt der Christdemokrat.

Besonders beeindruckt zeigt sich der Abgeordnete wieder ein

mal von der Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. „Die Kraft des Mittelstandes unserer regionalen Wirtschaft ist die Stärke der Grafschaft Bentheim“, sagt er mit Blick auf die Unternehmen, die er während der Sommertour stellvertretend für  hunderten kleinen und mittleren Unternehmen in der Grafschaft besucht hat. Die mittelständischen Betriebe bildeten in diesem Jahr einem Schwerpunkt bei der Sommertour. Die gute Durchmischung der Wirtschaft habe die Region zu einem krisenfesten Standort gemacht. Dass die Grafschaft den Strukturwandel in den vergangenen Jahrzehnten so gut geschafft habe, wäre ohne den Einsatz der Unternehmerinnen und Unternehmer, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der von der Politik geschaffenen guten Ausgangsbedingungen nicht möglich gewesIMG_6134en. mehr…

„Altersvorsorge braucht Verlässlichkeit und Vertrauen"

DSC_3697-600x600Die private Vorsorge für das Alter bleibt unerlässlich. Zugleich brauchen Anleger aber auch die Gewissheit, dass die garantiere Zahlung im Alter fließt. Dies betonten die CDU-Finanzexpertin Anja Karliczek und Nicole Lamping von der Verbraucherzentrale Niedersachsen auf einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema private Altersvorsorge im „Hotel am Stadtring“ in Nordhorn. Hierzu hatten der CDU-Kreisverband Grafschaft Bentheim und der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann eingeladen. mehr…

Sommertour 2014

Sommertour2014

 

mehr…

Nordumgehung in Nordhorn kommt!

„Das ist ein grossartiger Tag für die ganze Grafschaft.“, mit diesem Worten kommentiert der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers die Nachricht aus dem Verkehrsministerium, dass die Finanzierung der Nordumgehung Nordhorn nun gesichert sei. Noch gestern hätten alle Akteure aus der Region die Köpfe zusammengesteckt und an den verschiedensten Stellen für das Projekt geworben, nachdem Irritationen aufgekommen waren, wonach die Nordumgehung auf der Prioritätenliste des Niedersächsischen Verkehrsministers an das Verkehrsministerium in Berlin recht weiten hinten einsortiert worden sei. mehr…

Bürgersprechstunde von Albert Stegemann, MdB

Das Nordhorner CDU-Wahlkreisbüro an der Bahnhofstraße 21 a führt am
Donnerstag, dem 12. Juni 2014 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
eine Bürgersprechstunde mit dem Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann, MdB durch.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich hierzu anmelden im CDU-Wahlkreisbüro oder unter der Telefonnummer 05921/89245.

Eine starke Grafschaft in einem starken Europa

Die Grafschafter CDU ruft die wahlberechtigte Grafschafter Bürgerinnen und Bürger in einem Wahlaufruf auf, zur Europawahl zu gehen. „Es gibt viele Gründe, am Sonntag an der Wahl zum Europäischen Parlament teilzunehmen“, erklärt der Vorsitzende der Grafschaft Christdemokraten Reinhold Hilbers und führt verschiedene Punkte auf.

„Es ist wichtig an der Wahl teilzunehmen, um den Demokratisierungsprozess auf europäischer Ebene zu unterstützen“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU. Mit der Einführung der Spitzenkandidaten mache die EU einen weiteren Schritt, so die CDU. Zu ersten Mal entschieden die Wahlen über die Spitze der Europäischen Kommission. „Das Parlament in Brüssel und Straßburg hat deutlich an Einfluss gewonnen. Wer an der Wahl teilnimmt, unterstützt diese Fortschritte“, sagt Hilbers. mehr…

Seite 10 von 72« Erste...89101112...203040...Letzte »