Niedersächsische CDU stimmt sich auf 2014 ein

Mit zwei Beschlüssen zu den politischen Schwerpunkten für das Jahr 2014 und für eine moderne Parteiarbeit hat sich der Landesvorstand der CDU in Niedersachsen auf seiner Klausurtagung am 17. Januar 2014 in Walsrode positioniert. CDU-Generalsekretär Ulf Thiele legte einen „Fahrplan für den Wechsel“ mit fünf Projekten der modernen Volkspartei CDU vor, den der Landesvorstand einstimmig beschlossen hat. Das Konzept hat zum Ziel, die Partei inhaltlich, personell und organisatorisch weiterzuentwickeln.  mehr…

Junger Generation eine Perspektive für die Zukunft

 Gute Stimmung herrschte von Anfang an beim großen politischen Jahresauftakt der Grafschafter CDU. Das politische Grünkohlessen zum Jahresstart ist für die Grafschafter Christdemokraten ein fester Bestandteil im Terminkalender. Immer zu Beginn des Jahres steckt die Führung der Grafschafter CDU zusammen mit Vertretern der Verbände, der Kirchen, der Schulen, der Landfrauen, des Landvolks, der Handwerkerschaft und zahlreichen Vertretern aus dem öffentlichen Leben die Ziele für das neue Jahr ab. Gastreferent des Abends war in diesem Jahr der Bundestagsabgeordnete und Sozial- und Arbeitsmarktpolitiker Karl Schiewerling. mehr…

Neujahrsauftakt

Unser traditioneller Neujahrsauftakt mit Grünkohlessen findet statt am 08. Januar 2014.

Diesjähriger Gast ist Karl Schiewerling, MdB (Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Arbeit und Soziales" der CDU/CSU-Bundestagsfraktion)

Der Beitrag für das Essen beträgt 10€.

Anbei finden Sie die Einladung. Eine vorherige Anmeldung bis zum 06.01. ist notwendig.

 

Einladung & Anmeldeformular downloaden

Ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende

DSC_0289Die Grafschafter CDU hat die Vorweihnachtszeit genutzt, um im Rahmen Ihrer inzwischen traditionellen Jahresabschlusssitzung zur Ruhe zu kommen, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und sich abseits des täglichen politischen Geschäfts im Rahmen der Reihe „Staat und Kirche“ mit grundsätzlichen Fragen auseinanderzusetzen. Dazu hat der Grafschafter CDU-Kreisvorstand das Franziskanerkloster St. Antonius in Bartel besucht und ist dort mit Pater Wilhelm Ruhe und  dem ehemaligen Schulleiter des angrenzenden Missionsgymnasiums Ulrich Oettel ins Gespräch gekommen. mehr…

Kommunalpolitiker sind wichtig für die Demokratie

IMG_4969

Der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers hat jüngst eine Delegation von Grafschafter Lokalpolitikern der CDU nach Hannover zu einem Besuch in den Niedersächsischen Landtag eingeladen und dort ein Treffen mit dem Landtagspräsidenten Bernd Busemann arrangiert.

Beide Politiker nutzten die Chance sich bei den Ehrenamtlern aus der Grafschaft für ihre engagierte Arbeit zu bedanken. „Nur dank der vielen fleißigen Menschen vor Ort kann unsere Demokratie gelingen", ist sich Hilbers sicher, der selbst auf eine langjährige Erfahrung als Kommunalpolitiker zurückblicken kann.

Grafschafter CDU stolz auf Grafschafter Wahlergebnis

1231263_10202024949529510_266531571_nAls „unbeschreiblichen Erfolg", fasst der Grafschafter CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers das Ergebnis der Bundestagswahl in der Grafschaft zusammen. Die CDU könne froh und auch etwas stolz auf das erreichte Ergebnis sein.

„Mit 59 Prozent hat unser Direktkandidat Albert Stegemann im Wahlkreis Mittelems ein unbeschreibliches Ergebnis eingefahren.“, stellt Hilbers fest. Stegemann habe damit das zweitbeste Ergebnis in ganz Niedersachsen erreicht.

Bundestagsabgeordneter ist ab sofort im CDU-Wahlkreisbüro in Nordhorn erreichbar

Büro NohDer CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann hat am Freitag, den 25. Oktober 2013, offiziell sein Wahlkreisbüro in Nordhorn bezogen. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreisverbandes der CDU Reinhold Hilbers eröffnete er symbolisch die Anlaufstelle in den Räumlichkeiten des Kreisverbandes in der Bahnhofstraße 21a. mehr…

Kürzere Amtszeit schaden der Region

Die neue Landesregierung plant, die Amtszeit der Hauptverwaltungsbeamten (also der Bürgermeister und Landräte) von acht auf fünf Jahre verkürzen will. Dieses Vorhaben stößt bei den Grafschafter Christdemokraten auf deutliche Kritik. „Bei der Zusammenlegung der Wahltermine von Kreis- und Stadträten mit denen der Hauptverwaltungsbeamten richtet sich der Fokus nur noch auf die Bürgermeister- und Landratskandidaten", meint der Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers. „Keiner interessiert sich dann mehr für die Ergebnisse der Ehrenamtlichen, was einer Abwertung der Arbeit der Kreistage und Räte gleichkommt", befürchtet der stellvertretende Kreisvorsitzende Arne Helweg.  mehr…

„Erfolge nicht auf‘s Spiel setzen“

Dass die vergangen vier Jahre der christlich-liberalen Koalition in Berlin Deutschland gut getan haben, da sind sich der Grafschafter Bundestagskandidat Albert Stegemann, der CDU-Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers und der niedersächsische Generalsekretär Ulf Thiele sicher. Gemeinsam haben die drei in Georgsdorf den Endspurt des Bundestagswahlkampfs in der Grafschaft Bentheim eingeleitet.

Wie wichtig dieser Endspurt ist, machte der Kandidat Stegemann klar: „Ein Wahlkampf wird nicht auf den ersten, sondern auf den letzten Metern entschieden.“ Es gehe darum den Menschen klar zu machen, dass die erfolgreiche Berliner Koalition auf nach dem 22. September mit der Bundeskanzlerin Merkel an der Spitze die Geschicke des Landes lenken könne. Die CDU stehe für eine belastbare Infrastruktur, einen schnelleren Breitbandausbau und bezahlbare Energiepreise für mittelständische Unternehmen ebenso wie für private Haushalte. Nur mit einer CDU-geführten Bundesregierung könnten die wirtschaftlichen Erfolge der vergangenen Jahre fortgesetzt werden. mehr…

Rot-grün gefährdet Arbeitsplätze

DSC_0200Trotz heftigen Regens am Nachmittag startete die Grafschafter CDU trocken und guter Laune und mit Optimismus in die heiße Wahlkampfphase. Wie Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers MdL sagte, habe die CDU allen Grund zuversichtlich in diese Wahl zu gehen. Es geht um eine Richtungsentscheidung, rief Hibers den Teilnehmern zu. Entweder dies auf Wachstum ausgerichtete und am Leitbild der Sozialen Marktwirtschaft orientierte Politik werde fortgesetzt oder es geht in die Richtung von mehr Staat, mehr und höhere Steuern und weniger Eigeninitiative der Menschen und damit in eine linke Wirtschaft- und Gesellschaftspolitik. Unterstützt wurde CDU-Bundestagskandidat Albert Stegemann dabei vom Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Björn Thümler. mehr…

Seite 10 von 71« Erste...89101112...203040...Letzte »