CDU fördert junge Nachwuchstalente

15743573868_603fbe40ac_k18 Monate durchliefen die Grafschafter CDU-Mitglieder Birte Gövert aus Lohne und Sebastian Hochmann aus Nordhorn das Nachwuchsförderprogramm der CDU Niedersachsen, die Talentschmiede.

Das Programm startete mit ca. 60 Stipendiaten. Es ist auf drei Säulen aufgebaut. Die erste besteht aus sechs Seminaren, in denen den Stipendiaten verschiedene Fähigkeiten erlernen, sowie der Teilnahme an Parteiveranstaltungen der CDU als auch der Jungen Union Niedersachsen. Dort haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen und zu vergleichen. Die zweite Säule bilden zwei Praktika, die dem politischen Nachwuchs die Möglichkeit bieten, Einblicke in Entscheidungsstrukturen, Verwaltung und Unternehmen zu erhalten. Die dritte und letzte Säule ist ein Mentoren-Programm.

Die beiden Grafschafter wurden dabei von dem Grafschafter CDU-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers betreut. „Die CDU hat die Nachwuchsförderung als wichtiges Feld erkannt“, ist sich Hilbers sicher. Vor Ort, aber auch auf Landes- und Bundesebene wolle die CDU sich darum kümmern, junge Menschen von Politik zu begeistern und in die Willensbildung mit einzubeziehen.  mehr…

Schnelles Internet in die Fläche bringen

Breitband„Die Digitalisierung der Wirtschaft und des Privatlebens schreiten unermüdlich voran. Damit sind für uns alle große Chancen verbunden!“, befindet der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers bei der Eröffnung der Vortags- und Diskussionsveranstaltung der Grafschafter CDU zum Breitbandausbau in der Grafschaft Bentheim. Privathaushalte und Unternehmen im Flächenland Niedersachsen seien dafür aber auf eine funktionierende und moderne Breitbandinfrastruktur angewiesen. Insbesondere die Unternehmen bräuchten schnelle, sichere und stabile Datenverbindungen, um im wahrsten Sinne des Wortes den Anschluss nicht zu verlieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behaupten. Der Ausbau sei also auch notwendig, um Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. mehr…

Grafschafter CDU macht schnelles Internet zum Thema

„Die Digitalisierung der Wirtschaft und des Privatlebens schreiten unermüdlich voran. Damit sind für uns alle große Chancen verbunden“, befindet der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers. Privathaushalte und Unternehmen im Flächenland Niedersachsen seien dafür aber auf eine funktionierende und moderne Breitbandinfrastruktur angewiesen. Insbesondere die Unternehmen bräuchten schnelle, sichere und stabile Datenverbindungen, um im wahrsten Sinne des Wortes den Anschluss nicht zu verlieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behaupten. Der Ausbau sei also auch notwendig, um Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. mehr…

Hilbers als Kreisvorsitzender mit eindrucksvollem Ergebnis als Kreisvorsitzender wiedergewählt

10346394_921824781162721_9148834878547704661_nMit einer politischen Grundsatzrede hat sich der bisherige und neue Kreisvorsitzende der Grafschafter CDU den Mitgliedern auf dem Kreisparteitag der Union in Laar vorgestellt. Seine mitreißenden Rede widmete sich drei großen Themenblöcken: Der Zukunft der Grafschaft Bentheim, der politischen Situation in unserem Land und der immer weiter ins Straucheln geratenden Landespolitik von Rot-Grün in Hannover.

Hilbers sieht die Grafschaft Bentheim für einen lebendigen Wachstumsraum mit großen Zukunftschancen. „Die Grafschaft steht gut da. Das soll so blieben. Darum müssen wir jetzt die Weichen stellen und die Zukunftsfragen offensiv angehen, damit es auch morgen und übermorgen noch Wachstum und Wohlstand gibt“, ist sich der Politiker aus Lohne sicher. Das sei man den zukünftigen Generationen schuldig. Der Fachkräftebedarf müsse besonders in den Blick genommen werden. mehr…

Hilbers: Ländliche Regionen haben Zukunft

„Ländlicher Raum – Zukunftsraum“ unter diesem Leitgedanken will die Grafschafter CDU auf ihrem Kreisparteitag am 8. November 2014 diskutieren, wie die Grafschaft verantwortungsvoll weiterentwickelt werden kann. „Die Grafschafter CDU steht dafür, dass unser Landkreis zukunftsfähig bleibt. Dazu haben wir einen Leitantrag verfasst, der auf dem Parteitag beschlossen werden soll. Wir wollen den Dialog zwischen Politik, Verwaltung, Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern.“, kündigt der Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers an.  mehr…

Geschichte nicht vergessen und Propaganda erkennen

20141020_201631Der erste Weltkrieg gelte mit 17 Mio. Toten als Urkatastrophe des letzten Jahrhunderts. Sein Verlauf und die Zeit danach prägten bis heute die Geschichte. Daher wolle die Grafschafter CDU in dem Jahr, in dem sich der Ausbruch dieses schrecklichen Krieges zum 100. Mal jährt, ganz besonders an den Kriegsausbruch erinnern. „Wir wollen nicht alte Debatten um die Kriegsschuld aufwärmen, wir wollen die Veranstaltung als Zeichen verstanden wissen, sich auch heute noch oder auch noch mehr für Frieden und Freiheit einzusetzen. Frieden muss immer wieder erarbeitet und gefestigt werden. Er ist nicht für immer und alle Zeit gottgegeben“, so Hilbers in seiner Einleitung zum gut besuchten Themenabend in Lohne. mehr…

Kreistagsgruppe fragt Landkreis wegen Änderung der Kontrollbefugnisse beim landwirtschaftlichen Antibiotika-Einsatzes an

Das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium plant eine Teil-Zentralisierung bei der Überprüfung des Antibiotika-Einsatzes in Tierställen. Zukünftig soll das Landesamt für Verbraucherschutz (Laves) in Oldenburg für die Überprüfung des Einsatzes von Antibiotika bei der Nutztierhaltung zuständig sein. Dabei soll das Laves künftig die Überprüfung übernehmen, wenn Landwirte Konzepte zur Senkung des Antibiotika-Verbrauchs einzuhalten haben. Die regulären Kontrollen sollen allerdings bei den Landkreisen bleiben. mehr…

Erich Maria Remarque und der Erste Weltkrieg

Erich Maria Remarque und der Erste Weltkrieg

Informations- und Gedenkveranstaltung der Grafschafter CDU
am Montag, 20.10.2014 um 19:00 Uhr
in Wietmarschen-Lohne.

weitere Infos finden Sie HIER

Auch morgen eine starke Grafschaft!

IMG_6226Nach seiner traditionellen Sommerradtour zieht der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers eine rundum positive Bilanz. Er sei in der gesamten Grafschaft mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen, habe vieles gesehen, vieles dazugelernt und auch ein gutes Paket für die politische Arbeit mitgenommen, erklärt der Christdemokrat. Die Sommertour diene nach Ansicht von Hilbers in erster Linie dazu, zuzuhören und aufzunehmen, was die Menschen der Politik zu sagen haben. Dazu hätten über 30 Termine auf der Route gelegen. Wie der Abgeordnete sagte, bekomme man bei den vielen Gespräche mit, wie der Pulsschlag der Region sei.

IMG_6303Besonders beeindruckt zeigt sich der Abgeordnete wieder einmal von der Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. „Die Kraft des Mittelstandes unserer regionalen Wirtschaft ist die Stärke der Grafschaft Bentheim“, sagt er mit Blick auf die Unternehmen, die er während der Sommertour stellvertretend für die hunderten kleinen und mittleren Unternehmen in der Grafschaft und der Region besucht hat. Die mittelständischen Betriebe bildeten in diesem Jahr einen Schwerpunkt bei der Sommertour. Die gute Durchmischung der Wirtschaft habe die Region zu einem krisenfesten Standort gemacht. Dass die Grafschaft den Strukturwandel in den vergangenen Jahrzehnten so gut geschafft habe, wäre ohne den Einsatz der Unternehmerinnen und Unternehmer, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der von der Politik geschaffenen guten Ausgangsbedingungen nicht möglich gewesen. mehr…

Starke Wirtschaft – Starke Grafschaft

IMG_6127Nach den ersten drei Tagen seiner traditionellen Sommerradtour zieht der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete eine rundum positive Zwischenbilanz. Er sei in Bad Bentheim, Emlichheim, Nordhorn und Schüttorf mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen, habe vieles gesehen, vieles dazugelernt und auch ein gutes Paket  für die politische Arbeit mitgenommen, erklärt der Christdemokrat.

Besonders beeindruckt zeigt sich der Abgeordnete wieder ein

mal von der Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. „Die Kraft des Mittelstandes unserer regionalen Wirtschaft ist die Stärke der Grafschaft Bentheim“, sagt er mit Blick auf die Unternehmen, die er während der Sommertour stellvertretend für  hunderten kleinen und mittleren Unternehmen in der Grafschaft besucht hat. Die mittelständischen Betriebe bildeten in diesem Jahr einem Schwerpunkt bei der Sommertour. Die gute Durchmischung der Wirtschaft habe die Region zu einem krisenfesten Standort gemacht. Dass die Grafschaft den Strukturwandel in den vergangenen Jahrzehnten so gut geschafft habe, wäre ohne den Einsatz der Unternehmerinnen und Unternehmer, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der von der Politik geschaffenen guten Ausgangsbedingungen nicht möglich gewesIMG_6134en. mehr…

Seite 10 von 73« Erste...89101112...203040...Letzte »