Politischer Jahresauftakt der Grafschafter CDU – Europapolitiker Hans-Gert Pöttering hat einen fliegenden Holländer

Aufgeräumt gab sich Hans-Gert Pöttering beim politischen Jahresauftakt der Grafschafter CDU im vollbesetzten Saal Rammelkamp angesichts seines Abgangs vom Vorsitz der EVP/ED-Fraktion im europäischen Parlament zur bevorstehenden Wahl zum Parlamentspräsidenten.
Nachdem der Bürgermeister der niederländischen Gemeinde Wieren, Bernd Kobes, neue Impulse für eine gemeinsame europäische Verfassung gefordert hatte, sagte Pötterink mit Verweis auf seinen niederländischen Fahrer amüsiert: "Das Wort vom fliegenden Holländer hat sich für mich in den letzten Jahren bewahrheitet."
Bevor es zu deftigem Grünkohl und Hochprozentigem ging, ließ Pöttering vor zahlreichen Parteifreunden sowie Wirtschafts- und Behördenvertretern noch einmal markante Stationen seiner Zeit als Europapolitiker Revue passieren. Dabei erinnerte er neben seinen Treffen mit Regierungschefs auch an seinen Einsatz dafür, dass die Fördermittel künftig nicht nur in die neuen Mitgliedsstaaten, sondern unter anderem auch in die Grafschaft fließen.
Auf die Frage nach der Stimmung im Lande angesichts einer sich erholenden Wirtschaft sagte Hermann Kues: "Gute Pferde ziehen langsam an." Der Parlamentarische Staatssekretär von Bundesfamilienministerin Ursula van der Leyen mahnte zugleich aber auch: "Wirtschaftlich kommen wir nur klar, wenn wir die gesellschaftlichen Fragen lösen. Gut sei es, dass die Familienpolitik wieder ein Markenzeichen der Union sei. Artikel aus den grafschafter Nachrichten vom 12.01.2007