Hilbers: Semesterticket müssen wieder für die Westfalenbahn gelten

Die Studenten aus der Grafschaft Bentheim waren es gewohnt, dass sie mit ihrem Semestertickets der Hochschule mit den Zügen im Nahverkehr bis nach Bad Bentheim fahren konnten. Das war möglich, so lange die DB-Regio die Strecke Osnbrück – Bad Bentheim bedient hat. Nun fährt auf der Strecke von Osnabrück nach Bad Bentheim seit Dezember 2007 die Westfalenbahn. Da es jedoch keine vertragliche Vereinbarung zwischen der Westfalenbahn und den meisten Hochschulen gibt, ist die kostenlose Fahrt mit den Zügen der Westfalenbahn nicht möglich.Das muss sich wieder ändern, fordert der Grafschafter Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers und hat sowohl mit der Westfalenbahn als auch mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Kontakt aufgenommen.

Rechtlich ist es so, dass der jeweilige allgemeine Studentenausschuss (ASTA) mit den Bahnen – in diesem Fall mit der Westfalenbahn – das Fahrplanangebot des Semestertickets selbstständig aushaltet. Die Studenten zahlen den Preis dafür mit über den Semesterbeitrag. Im konkreten Fall der Grafschaft müssen also die Hochschulen mit der Westfalenbahn einen Preis aushandeln und eine Vereinbarung über die Mitfahrt der Stundenten an der jeweiligen Hochschule treffen.

Dies muss zügig geschehen, fordert Reinhold Hilbers. Zumindest für die Niedersächsischen Hochschulen und Fachhochschulen brauchen wir eine Lösung. „Die Grafschafter Studenten und Studentinnen zahlen in ihrem Semesterbeitrag auch Geld für andere Strecken. Somit haben sie auch ein Anrecht darauf, dass die Grafschaft angebunden ist an die kostenlosen Verkehrsverbindungen zu den Hochschulen". Ich habe das Problem bereits im Januar in einem Gespräch mit der Westfalenbahn und der Landesnahverkehrsgesellschaft angesprochen, sagt Reinhold Hilbers.

Da die Verhandlungen zwischen den Studentenausschüssen und der Westfalenbahn nicht so recht vorankommen, bittet Reinhold Hilbers jetzt die Landesnahverkehrsgesellschaft, beim Zustandekommen einer Vereinbarung behilflich zu sein.

Die DB-Regio müsste den Hochschulen jetzt im Prinzip weniger Geld abnehmen, da die Studenten keine Züge der DB-Regio auf der Strecke Osnabrück – Bad Bentheim mehr nutzen. Das eingesparte Geld könnte dann wieder für die Westfalenbahn zur Verfügung stehen, meint Reinhold Hilbers.