"Ein Tandem, um das uns andere beneiden"

Grafschafter CDU-Kreisvorstand nominiert den bisherigen Amtsinhaber Friedrich Kethorn einstimmig für die Landratswahl in diesem Jahr – weiter enge Zusammenarbeit mit dem Grafschafter CDU-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers

Die Grafschafter CDU blickt voller Zuversicht und Tatendrang auf das jüngst angebrochene Kommunalwahljahr – das wurde auf der gestrigen Sitzung des Grafschafter Kreisvorstands deutlich. Neben der Kommunalwahl steht dabei auch die Wahl des Landrats für die Grafschaft Bentheim an. Mit breiter Unterstützung hat der Kreisvorstand nun Friedrich Kethorn als Kandidaten für die Landratswahl am 11. September nominiert. Die endgültige Entscheidung über die Kandidatenaufstellung wird Ende Mai auf einer Urwahl durch die Mitglieder der Grafschafter CDU getroffen. Kethorn hatte auf der Sitzung seine Bereitschaft zu einer erneuten Kandidatur erklärt. Alle Mitglieder des Vorstandes und alle Ortsvorsitzende sprachen ihm die volle Unterstützung zu.

Der Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers brachte die Stimmung auf den Punkt, als er sagte, dass die vielen Erfolge in der Grafschaft die Signatur des Landrats Friedrich Kethorn trügen. Von den vielen Erfolgen in der Wirtschaftsförderung über die Weiterentwicklung der breit gefächerte Schullandschaft bis zur Krankenhausfusion sei vieles unter der Federführung des Landrates vorangetrieben worden. Dabei habe er sich auch weit über die Grenzen der Grafschaft hinaus einen Namen gemacht. "Auch mich persönlich freut es, dass Friedrich Kethorn für eine erneute Kandidatur zur Verfügung steht", sagte Hilbers. "Friedrich Kethorn ist ein ausgesprochen erfolgreicher Landrat der viel Anerkennung bei den Grafschaften genießt und seine Aufgabe hervorragend meistert.", lobte er Kethorns Einsatz für die Grafschaft.

"In vielen anderen Regionen werden wir um unsere Stärke beneidet", erklärte der Ehrenvorsitzende der Grafschafter CDU, Günter Schwank, während der Sitzung. Das Tandem aus dem Abgeordneten sowie Fraktions- und Parteivorsitzenden Hilbers und dem Landrat Kethorn sei eine Erfolgsgeschichte, die es weiterzuschreiben gelte. Hilbers sicherte Kethorn dabei zu, die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit auch in Zukunft fortzusetzen.

"Ich freue mich, mich der Wiederwahl stellen zu können.", freut sich Friedrich Kethorn. Dabei unterstreicht er zugleich: "Viele Erfolge der Grafschaft wären ohne die Unterstützung und das Vertrauen der Partei und Fraktion der Grafschafter CDU nicht denkbar gewesen." Aber auch den Mitarbeitern der Kreisverwaltung sieht sich Kethorn zu Dank verpflichtet. "Nur der unermüdliche Einsatz der vielen Mitarbeiter kann die Grafschaft weiter voranbringen."