Radweg Nordhorn-Hohenkörben und Kreisverkehr Emlichheim können 2008 gebaut werden

Der lang erwünschte Radweg an der Landesstraße L 45 von Hohenkörben in Richtung Wietmarschen auf dem Stadtgebiet Nordhorn kann im kommenden Jahr gebaut werden. Ebenso ist die Landesfinanzierung für den Kreisverkehr in Emlichheim im Jahr 2008 gesichert. Diese erfreuliche Mitteilung erhielt der Grafschafter Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers heute als Antwort auf ein Gespräch mit Minister Walter Hirche aus der vergangenen Woche. Diese beiden Zusagen wirken wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Grafschaft Bentheim. Hilbers: „Die zusätzlichen 10 Mio. Euro Straßenbaumittel, die auf Betreiben von CDU und FDP in den Landeshaushalt eingebracht worden sind, haben diese Maßnahme sehr gefördert." Hilbers freut sich über diese Nachricht sehr, da die Menschen in der Grafschaft insbesondere die Anlieger der L 45 auf diese Maßnahme lange gewartet haben. Straßen- und Radwegbau ist gerade für den ländlichen Raum sehr wichtig, betont Hilbers. Daher ist die Mittelbereitstellung für den Radwegebau ein weiteres Zeichen dafür, dass der ländliche Raum und die Grafschaft bei der Landesregierung in guten Händen sind. Der Radweg an der L 45 wird die Sicherheit für Radfahrer sicherlich erhöhen. Er trägt zur Verkehrssicherheit für die Kinder bei und ist auch ein wichtiger Bestandteil für den Tourismus im fahrradfreundlichsten Landkreis Niedersachsens. Der Kreuzungspunkt, an dem der Kreisverkehr in Emlichheim verwirklicht werden soll, war bisher ein Unfallschwerpunkt. Hilbers: „Es ist sehr gut, wenn die Verkehrssicherheit an diesem Kreuzungspunkt deutlich erhöht wird.