Kreis gibt Geld für Bildung aus

Der Landkreis will im nächsten Jahr 21,5 Millionen Euro für Investitionen bereitstellen. Einer der wesentlichen Schwerpunkte wird erneut der Bildungsbereich sein. Für die geplanten Investitionen müssen jedoch netto 8,6 Millionen Euro neue Schulden gemacht werden. Das erklärte Landrat Friedrich Kethorn während der knapp viereinhalbstündigen Haushaltberatungen im Kreistag. Die CDU/BfB-Mehrheitsgruppe und die FDP stimmten dem Zahlenwerk zu, SPD, Grüne, DKP und GBF lehnten es ab. mehr…

Oberschule kann im kommenden Schuljahr starten

Vor 100 Gäste, darunter viele Lehrer, Schulleiter, Eltern- und Schülervertreter stellte am vergangenem Freitag der für Bildung zuständige Fraktionsvize Karl-Heinz Klare (CDU) das neue Schulstrukturkonzept der Landesregierung vor. Ziel ist dabei jedem jungen Menschen eine Perspektive für eine gute Ausbildung zu bieten. Es gab viel Zuspruch zu dem neue Konzept. mehr…

CDU/BfB-Kreistagsgruppe stellt Weichen für gute Zukunft

Die Mitglieder der CDU/ BfB-Kreistagsgruppe haben am vergangenen Wochenende in einer zweitägigen Klausurtagung den Haushalt des Landkreises intensiv beraten. „Unser Ziel war es, die Netto-Neuverschuldung zu senken und an einigen wichtigen Stellen Ergänzungen und Korrekturen vorzunehmen“, erläutert der Gruppenvorsitzende Reinhold Hilbers (CDU) zu den Beratungen der Gruppe. mehr…

Ilse Aigner bei der CDU in Ringe

Die Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner zu Besuch in der Grafschaft auf dem Hof Stegemann in Ringe.

Fotos: Siegfried Kluth (www.sk-fotostyle.de)

Hilbers eindrucksvoll bestätigt

Zwar wurde von allen Delegierten auf dem Kreisparteitag der Grafschafter CDU bereits von Beginn an ein sehr gutes Wahlergebnis für den bisherigen Kreisvorsitzenden Reinhold Hilbers erwartet, aber als der Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Kues erklärte, dass Hilbers mit 100 Prozent erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, zeigten sich die meisten überwältigt. Zuvor hatte der Wahlleiter und Ehrenvorsitzende der Grafschafter CDU Günter Schwank das genaue Wahlergebnis ohne die übliche Prozentangabe bekannt gegeben: Bei 88 abgegebenen Stimmen stimmten 84 Delegierte für Hilbers, während sich lediglich vier der Stimme enthielten. „Bei der Berechnung des prozentualen Ergebnisses werden Enthaltungen nicht mitgezählt“, erläuterte Kues. mehr…

Bürgerboten Oktober 2010 erschienen

In unregelmäßigen Abständen erscheinen in allen Grafschafter Orten die bekannten Bürgerboten der Grafschafter CDU. Wir freuen uns, Ihnen nun die Ausgaben aus dem Oktober 2010 präsentieren zu können.

Uelsen

Emlichheim

Schuettorf

Nordhorn

Lohne

Bad Bentheim

Neuenhaus

Wietmarschen

CDU fördert Nachwuchs

18 Monate durchlief ein junges Grafschafter CDU-Mitglied aus Nordhorn das Nachwuchsförderprogramm der CDU Niedersachsen, die Talentschmiede. Das Programm startete mit ca. 80 Stipendiaten im März 2009. Es ist auf drei Säulen aufgebaut. Die erste besteht aus sechs Seminaren, in denen den Stipendiaten verschiedene Fähigkeiten erlernen, sowie der Teilnahme an Parteiveranstaltungen der CDU als auch der Jungen Union Niedersachsen. Dort haben dieTeilnehmer die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen und zu vergleichen. Die zweite Säule bilden zwei Praktika, die dem politischen Nachwuchs die Möglichkeit bieten, Einblicke in Entscheidungsstrukturen, Verwaltung und Unternehmen zu erhalten. Die dritte und letzte Säule ist ein Mentoren- Programm. mehr…

Spahn: Ländlichen Raum für junge Ärzte attraktiver machen

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jens Spahn (Ahaus), hat sich dafür ausgesprochen, den ländlichen Raum für junge Ärzte attraktiver zu machen. Über eine gerechtere Bezahlung hinaus könnten dazu mehrere Maßnahmen in Erwägung gezogen werden, zum Beispiel die Einführung einer entsprechenden Quote bei der Zulassung zum Medizinstudium oder  bessere Angebote für Frauen, die Beruf und Familie miteinander in Einklang bringen wollten, sagte der Abgeordnete am 14. Oktober während einer Veranstaltung der Grafschafter CDU im Hotel Rammelkamp (Nordhorn). Überdies brauche man Lösungen, um die Häufigkeit des Einsatzes im ärztlichen Bereitschaftsdienst angemessener zu regeln und den niedergelassenen Medizinern die Angst vor möglichen Regress-Ansprüchen nach der wiederholten Verschreibung bestimmter Medikamente zu nehmen. mehr…

Kultusminister will wieder mehr Zeit für die Schüler

Auf der jüngsten öffentlichen Veranstaltung der Grafschafter CDU rief der neue Niedersächsiche Kultusminister Dr. Bernd Althusmann zu mehr Gelassenheit und Ruhe in der Schulpolitik auf.
Nordhorn TM. Seit Jahren ist die Schulpolitik in Niedersachsen eines der Spitzenthemen in der Landes- und Lokalpolitik. Während vor Ort vermehrt über Schulschließungen und Zusammenlegungen diskutiert wird, war die Diskussion auf Landesebene oft von ideologischen Kämpfen geprägt. Der neue Kultusminister Dr. Bernd Althusmann ist auf Einladung des Grafschafter Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers in die Grafschaft gekommen, um mit Eltern, Lehrern, Schülern und der Wirtschaft über eine gute Schulpolitik zu sprechen und seine Pläne zu erläutern. mehr…

Gute Arbeit der Familien-Service-Büros fortsetzen

„In den Familien-Service-Büros werden viele gute Angebote des Landkreises gebündelt“, stellt der Vorsitzende der CDU/BfB-Gruppe im Grafschafter Kreistag Reinhold Hilbers fest. Darum spricht sich die CDU/BfB-Kreistagsmehreit dafür aus, diese Bündelung der Familienunterstützung über die Projektphase hinaus aufrecht zu erhalten. Einen entsprechenden Beschluss hat die CDU/BfB-Kreistagsgruppe in ihrer Sitzung am vergangen Montag gefasst. mehr…