Kethorn: Niederländisch Lehrkraft für die gymnasiale Oberstufe in Nordhorn kommt spätestens nach den Herbstferien

Nordhorn. Die dringend benötige Niederländisch-Lehrkraft für die gymnasiale Oberstufe in Nordhorn steht spätestens nach den Herbstferien zu Verfügung. Dies teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Friedrich Kethorn jetzt mit, nachdem ihm das Kultusministerium eine entsprechende Zusage gab.
Der Unterrichtsausfall im Fach Niederländisch in Nordhorn war entstanden, weil der vorgesehene Bewerber kurzfristig wieder zurückgezogen hatte (die GN berichteten). Einige Schülerinnen und Schüler müssen aufgrund ihrer Fächerwahl aber als Voraussetzung für das Abitur Niederländisch durchgehend als zweite Fremdsprache belegen und befürchteten daher Probleme bei der Abiturzulassung.
Im Moment herrscht noch ein Fachkräftemangel für den Niederländischunterricht. Die CDU hatte daher zuletzt im Januar diesen Jahres im Landtag gefordert, geeignete Maßnahmen zur Nachqualifizierung vorhandener Lehrkräfte zu ergreifen und durch systematische Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der Lehrerfortbildung das Fach Niederländisch für Lehrkräfte aller Schulformen zu ermöglichen. Daneben müsse auch ein Studienseminar für den Niederländischunterricht eingerichtet werden.
Friedrich Kethorn kündigte an, sich weiter in Gesprächen mit dem Kultusministerium dafür einzusetzen, den Fachkräftemangel für den Niederländischunterricht zu beseitigen, damit ein Unterrichtsausfall wie in Nordhorn in Zukunft gar nicht erst entstehe.