Grafschafter zufrieden: Gieseke auf Platz 2 der Europaliste

 

Monika Wassermann, Reinhold Hilbers, Jens Gieseke, Ingrid Thole

Hochzufrieden zeigten sich die beiden Delegierten aus der Grafschaft Bentheim, Monika Wassermann und Reinhold Hilbers, mit der Aufstellung der CDU-Liste für die Europawahl im Mai 2019. 118 von 119 Delegierten hatten für David McAllister auf Platz eins und den Emsländer Jens Gieseke auf Platz zwei votiert. Damit rückt Gieseke, der bei der Wahl 2014 noch auf Platz vier stand, deutlich nach oben. „Das Ergebnis von 99,2 % ist herausragend und bestätigt die hervorragende Arbeit von Jens Gieseke“, so Reinhold Hilbers, Vorsitzender der Grafschafter CDU.

Während es Kampfabstimmungen um die Plätze drei, vier und fünf gegeben habe, sei die Kandidatur Giesekes auf Platz zwei unbestritten gewesen. Gieseke selbst sah in dem Votum einen Vertrauensbeweis: „Ich habe mich in den letzten Jahren für die Interessen der Region und die Interessen Niedersachsens in Brüssel eingesetzt. Diese Arbeit möchte ich in den nächsten fünf Jahren fortsetzen.“

Auch Wassermann bewertete das Ergebnis der Abstimmung positiv: „Jens Gieseke ist ein bodenständiger und engagierter Politiker. Es ist gut, dass wir als Grafschafter mit ihm einen direkten Ansprechpartner haben.“ Neben Gieseke finden sich die Nordhornerin Ingrid Thole auf Platz 13 der Liste und die Ankumerin Maren von der Heide auf Platz 21 der Liste. Gieseke schwor die Delegierten auf den Wahlkampf ein: „Die Europäische Idee steht gerade mächtig unter Beschuss. Wir brauchen bei der Wahl ein starkes Votum für die Europäische Union. Dafür will ich gemeinsam mit Euch kämpfen.“