Grafschafter CDU unterstützt Arbeit des Mehrgenerationenhauses Senfkorn in Emlichheim

Zusammen mit dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesjugendministerium und Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Kues und dem CDU-Landtagsabgeordenten Reinhold Hilbers besuchte die Grafschafter CDU das Mehrgenerationenhaus Senfkorn in Emlichheim. Die Politiker wurden von der örtlichen CDU begleitet. Die Leiterin des Hauses, Frau Breukelman schilderte die Arbeit des Mehrgenerationenhauses und berichtete darüber, dass zur Fortsetzung der Arbeit ein neuer Antrag an das Bundesjugendministerium gestellt wurde. Sie bat bei den beiden Abgeordneten um Unterstützung. Reinhold Hilbers stellte heraus, dass das Land die Bundesmittel zusammen mit den Kommunen zu gleichen Teilen mitfinanziere.

Beide, Hilbers und Kues, lobten die Arbeit des Mehrgenerationenhauses und versprachen, sich für den Antrag des Hauses Senfkorn einzusetzen. „Wir wollen, dass diese gute Arbeit vorgesetzt wird“, sagten sie und unterstrichen die Bedeutung der Arbeit für ein Miteinander der Generationen. „Die gegenseitige Hilfe, die sich die Generationen im Mehrgenerationenhaus gegenseitig leisten, ist beispielhaft“, sind sich Dr. Hermann Kues und Reinhold Hilbers sicher. „Wo sich gegenseitig unter die Arme gegriffen wird, kann staatliche Hilfe erspart werden“, sagen sie. Die CDU Vertreter aus der Samtgemeinde Emlichheim haben ebenfalls ihre Unterstützung zugesagt. Das Engagement des Hauses sei für die Samtgemeinde von besonderer Bedeutung und ihr daher auch eine Unterstützung wert.