Fietzek: Zukunftsfähigkeit der Grafschafter Landwirtschaft erhalten

Gute Gespräche über die Herausforderung der Grafschafter Landwirtschaft führte Uwe Fietzek mit Vertretern der VEL in Neuenhaus.

Zu den Perspektiven und Herausforderungen der Grafschafter Landwirtschaft sprach in dieser Woche CDU-Landratskandidat Uwe Fietzek mit Vertretern der Vereinigung des emsländischen Landvolks (VEL) in Neuenhaus. VEL-Hauptgeschäftsführer Lambert Hurink trug die aktuellen Herausforderungen für die heimischen Betriebe vor. Deutlich wurde dabei, welch große wirtschaftliche Bedeutung die zumeist landwirtschaftlichen Familienbetriebe mit ihren vor- und nachgelagerten Bereichen in der Grafschaft Bentheim immer noch einnehmen. 

Vor dem Hintergrund des sehr trockenen Sommers 2018 wird das Thema Bewässerung und Beregnung der landwirtschaftlichen Flächen sowohl in der Verbandsarbeit der VEL, als auch auf der politischen Agenda einen größeren Stellenwert einnehmen. „Modelle, wie der Beregnungsverband Itterbeck ist ein gutes Vorbild, das es weiterzuentwickeln gilt.“ so Uwe Fietzek. 

Mit Blick auf die 2017 in Kraft getretene Düngeverordnung sprachen VEL-Vertreter und Landratskandidat Fietzek auch über Erweiterungen der Lagerungszeiten für Gülle um Nährstoffe zielgerichteter in den Wachstumsphasen umweltschonend einzubringen. „Die Ressource Wasser und Boden sind elementar wichtig, nicht nur für die Landwirtschaft,“ so Fietzek, „der auf Initiative des Landkreises eingerichtete Runde Tisch zum Grundwasserschutz aus Landwirtschaft, Wasserverbänden, Beratungsring und Landkreis ist einen durchweg positive Sache.“ Das Engagement will Fietzek hier fortsetzen und vertiefen.

Mit Blick auf Regulatorik möchte Fietzek in Zukunft ein starkes Auge darauf behalten, was auch der Landkreis dazu beitragen kann, Bürokratie möglichst gering zu halten – das gelte im übrigen nicht nur für die Landwirtschaft. Beeindruckt von der Leistungsfähigkeit, der fachlichen und unternehmerischen Leistung der Betriebe und nicht zuletzt auch wegen der hohen Ausbildungszahlen im landwirtschaftlichen Umfeld, ist es Fietzek ein großes Anliegen, sich für die Belange der heimischen familiengeführten Betriebe einzusetzen.