CDU fördert junge Nachwuchstalente

15743573868_603fbe40ac_k18 Monate durchliefen die Grafschafter CDU-Mitglieder Birte Gövert aus Lohne und Sebastian Hochmann aus Nordhorn das Nachwuchsförderprogramm der CDU Niedersachsen, die Talentschmiede.

Das Programm startete mit ca. 60 Stipendiaten. Es ist auf drei Säulen aufgebaut. Die erste besteht aus sechs Seminaren, in denen den Stipendiaten verschiedene Fähigkeiten erlernen, sowie der Teilnahme an Parteiveranstaltungen der CDU als auch der Jungen Union Niedersachsen. Dort haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen und zu vergleichen. Die zweite Säule bilden zwei Praktika, die dem politischen Nachwuchs die Möglichkeit bieten, Einblicke in Entscheidungsstrukturen, Verwaltung und Unternehmen zu erhalten. Die dritte und letzte Säule ist ein Mentoren-Programm.

Die beiden Grafschafter wurden dabei von dem Grafschafter CDU-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers betreut. „Die CDU hat die Nachwuchsförderung als wichtiges Feld erkannt“, ist sich Hilbers sicher. Vor Ort, aber auch auf Landes- und Bundesebene wolle die CDU sich darum kümmern, junge Menschen von Politik zu begeistern und in die Willensbildung mit einzubeziehen. 

Jüngst fand nun die Abschlussveranstaltung der Talentschmiede im Wilfried-Hasselmann- Haus in Hannover statt. Die Stipendiaten wurden von dem Generalsekretär Ulf Thiele mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

„Das 18-monatige Programm hat mir viele neue politische Themenfelder nahegebracht“, erklären Gövert und Hochmann. Beide wollen darauf aufbauen und weiterhin die Chance wahrnehmen, sich am politischen Leben zu beteiligen. Ihre Altersgenossen, egal ob CDU-Mitglied oder nicht, rufen sie dabei auf, sich um einen Platz beim nächsten Durchgang der Talentschmiede zu bewerben. Diese soll im kommenden Jahr beginnen.