Auf der Sommerradtour viele Eindrücke gewonnen

Beeindruckt zeigt sich der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers nach seiner traditionellen Sommerradtour gemeinsam mit der Grafschafter CDU. „Wir haben uns viele Projekte und Unternehmen angeschaut“, sagt Hilbers. Er sei stolz auf das, was die Menschen in der Grafschaft erreichten.

Schwerpunkt der kreisweiten Bereisung war dieses Jahr das Thema Landwirtschaft inklusive der vor- und nachgelagerten Bereiche. Wir konnten uns ein beeindruckendes Bild der modernen Landwirtschaft machen. „Moderne Landwirtschaft und Familienbetrieb sind kein Gegensatz“, ist sich Hilbers sicher und verweist auf das kluge Energiekonzept des Landwirts Lindschulte aus Nordhorn. Dort wird das in einer Biogasanlage gewonnene Gas in einem Blockheizkraftwerk im Schulzentrum Deegfeld zur elektrischen Energiegewinnung genutzt. Die dabei entstehende Abwärme kann direkt für die Schule nutzbar gemacht werden.

Aber auch die Themen Wirtschaft, Energie und Bildung standen auf der Agenda. Im Schulbereich wurde in den letzten Jahren und wird noch immer kräftig investiert. „Das Schulinvestitionsprogramm trägt Früchte“, sagt Hilbers. Er zeigte sich beeindruckt von den bisherigen Ergebnissen der Investitionen. Um sich ein direktes Bild zu machen, habe die Grafschafter CD die Mensa in Lohne besucht. Die Schule werde zum Schuljahreswechsel Ganztagsschule.

Auch der Förderschule in Emlichheim habe man einen Besuch abgestattet, erklärt Reinhold Hilbers bei der Vorstellung der Erfahrungen aus der Sommerradtour. Dort habe man sich ein eigenes Bild von der Sanierung für den Zusammenschluss der Förderschule L aus Neuenhaus und Emlichheim gemacht. „Wir stehen dafür, dass jeder nach seinen Kräften gefördert und gefordert wird“, erklärt Hilbers die Position der CDU. Vorraussetzung für eine individuelle Förderung sei aber eine gute räumliche Ausstattung, um die man sich mit der Sanierung nun kümmere.

Sehr erfreut zeigte sich die Radfahrergruppe um Reinhold Hilbers auch von den leistungsfähige Unternehmen in der Grafschaft. „Es ist schon beeindruckend, wie stark unsere Unternehmen sind“, sagt Reinhold Hilbers nach dem Besuch bei den Vorzeige-Unternehmen Utz und HKM. Die wirtschaftliche Lage sei allgemein gut. In den Unternehmen werde viel investiert. „Unsere Unternehmen in der Grafschaft blicken mit Zuversicht in die Zukunft. Hilbers danke den Unternehmen für ihre Ausbildungsleistung. In allen Unternehmen, die besucht wurden, sind neue Auszubildende angefangen. „Die Grafschafter Wirtschaft bildet überdurchschnittlich viel aus“, sagte Hilbers und danke den Unternehmern dafür. Erörtert wurde auch das Thema Fachkräftemangel. Die CDU sagte den Unternehmern zu, auch in der neuen Kreistagsperiode die Bildung " und auch die Weiterbildung " weiterhin zum Megathema zu machen.