Kürzere Amtszeit schaden der Region

Die neue Landesregierung plant, die Amtszeit der Hauptverwaltungsbeamten (also der Bürgermeister und Landräte) von acht auf fünf Jahre verkürzen will. Dieses Vorhaben stößt bei den Grafschafter Christdemokraten auf deutliche Kritik. „Bei der Zusammenlegung der Wahltermine von Kreis- und Stadträten mit denen der Hauptverwaltungsbeamten richtet sich der Fokus nur noch auf die Bürgermeister- und Landratskandidaten", meint der Kreisvorsitzende Reinhold Hilbers. „Keiner interessiert sich dann mehr für die Ergebnisse der Ehrenamtlichen, was einer Abwertung der Arbeit der Kreistage und Räte gleichkommt", befürchtet der stellvertretende Kreisvorsitzende Arne Helweg.  mehr…

„Erfolge nicht auf‘s Spiel setzen“

Dass die vergangen vier Jahre der christlich-liberalen Koalition in Berlin Deutschland gut getan haben, da sind sich der Grafschafter Bundestagskandidat Albert Stegemann, der CDU-Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers und der niedersächsische Generalsekretär Ulf Thiele sicher. Gemeinsam haben die drei in Georgsdorf den Endspurt des Bundestagswahlkampfs in der Grafschaft Bentheim eingeleitet.

Wie wichtig dieser Endspurt ist, machte der Kandidat Stegemann klar: „Ein Wahlkampf wird nicht auf den ersten, sondern auf den letzten Metern entschieden.“ Es gehe darum den Menschen klar zu machen, dass die erfolgreiche Berliner Koalition auf nach dem 22. September mit der Bundeskanzlerin Merkel an der Spitze die Geschicke des Landes lenken könne. Die CDU stehe für eine belastbare Infrastruktur, einen schnelleren Breitbandausbau und bezahlbare Energiepreise für mittelständische Unternehmen ebenso wie für private Haushalte. Nur mit einer CDU-geführten Bundesregierung könnten die wirtschaftlichen Erfolge der vergangenen Jahre fortgesetzt werden. mehr…

Rot-grün gefährdet Arbeitsplätze

DSC_0200Trotz heftigen Regens am Nachmittag startete die Grafschafter CDU trocken und guter Laune und mit Optimismus in die heiße Wahlkampfphase. Wie Kreisvorsitzender Reinhold Hilbers MdL sagte, habe die CDU allen Grund zuversichtlich in diese Wahl zu gehen. Es geht um eine Richtungsentscheidung, rief Hibers den Teilnehmern zu. Entweder dies auf Wachstum ausgerichtete und am Leitbild der Sozialen Marktwirtschaft orientierte Politik werde fortgesetzt oder es geht in die Richtung von mehr Staat, mehr und höhere Steuern und weniger Eigeninitiative der Menschen und damit in eine linke Wirtschaft- und Gesellschaftspolitik. Unterstützt wurde CDU-Bundestagskandidat Albert Stegemann dabei vom Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Björn Thümler. mehr…

„Wettbewerb braucht vergleichbare Bedingungen“

IMG_0898

Im Rahmen der traditionellen Sommertour des CDU-Landtagsabgeordneten und der Grafschafter CDU haben der CDU-Bundestagskandidat Albert Stegemann und Reinhold Hilbers gemeinsam mit vielen CDU-Mitgliedern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern den Gartenbaubetrieb Greiving in Lohne besucht.

Die Besucher wurden von den beiden Eigentümern Manfred und Stefan Greiving durch den Betrieb geführt, dessen Geschichte bis ins Jahr 1960 zurückreicht. Durch den Einsatz moderner Produktionsmittel und durch die Motivation gut ausgebildeter Mitarbeiter, gelinge es dem Unternehme seit über 40 Jahren Tag für Tag hochwertige Qualitätspflanzen zu marktgerechten Preisen zu produzieren. Über die deutschen Vermarkter Landgard und Nordwest-Blumen Wiesmoor sind die Qualitätstopfplanzen der Gebrüder Greiving in der gesamten Bundesrepublik und im benachbarten europäischen Ausland zu beziehen. mehr…

„Innovation sichert Arbeitsplätze“

IMG_0864Im Rahmen seiner jährlichen Sommertour durch ganz Niedersachsen hat der CDU-Generalsekretär Ulf Thiele auf Einladung des Grafschafter CDU-Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers und des Bundestagskandidaten Albert Stegemann die Firma Bilfinger Rosink in Nordhorn besucht. Bei einem Hintergrundgespräch haben sich die beiden Landespolitiker von den Geschäftsführern Georg Bründermann und Thomas Keppler über die langfristige Ausrichtung des Unternehmens informieren lassen und sich über aktuelle Fragen der Wirtschaftspolitik ausgetauscht. mehr…

Reinhold Hilbers und Grafschafter CDU starten traditionelle Sommertour in Bad Bentheim und Schüttorf

IMG_0704Den Auftakt zur traditionellen Sommertour des Grafschafter CDU-Landtagsabgeordneten und des Kreisverbandes der Grafschafter CDU bildete heute ein Besuch der Firma Diederichs Karosserieteile GmbH in Bad Bentheim, bei dem der Geschäftsführer Holger Diederichs die Besuchergruppe durch sein Unternehmen führte.

Im Anschluss machten sich die Radfahrer auf ihrem Weg in die Kurklinik Bad Bentheim ein Bild von der Entwicklung der Fachklinik. Der Geschäftsführer der Fachklinik Klaus Kinast stellte die verschiedenen Angebote der Klink vor und skizzierte die inzwischen 300-jährige Geschichte des Hauses. Die Klinik umfasse inzwischen eine Ambulanz für Innere Medizin und Rheumatologie, eine Klinik für Dermatologie und Allergologie, eine Klinik für Kardiologie sowie die Orthopädische Klink. Diese bildeten gemeinsam unter dem Dach der Fachklinik Bad Bentheim ein hochmodernes Behandlungs- und Dienstleistungszentrum nahe der niederländischen Grenze, das von klassischer Medizin über computergestützte Trainingsprogramme fachübergreifend agiert. Der verschärfte Wettbewerb im Gesundheitswesen sowie die gesetzlichen Forderungen veranlassten immer mehr Gesundheitsdienstleister ein Qualitätsmanagement einzuführen. Ein anerkanntes funktionierendes  Qualitätsmanagement sei längst eines der Grundvoraussetzungen bei den Verhandlungen mit den Kostenträgern. Das gute Qualitätsmanagment der Klinik in Bad Bentheim komme ihr jetzt bei den Verhandlungen mit den Kostenträgern zu Gute, wenn es um die Etablierung der neu eingerichteten Kardiologie gehe.

IMG_0536In Zukunft wolle die Klinik zehn weitere Betten im Bereich der Dermatologie beantragen, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Die Fachklinik sei mit ihrer Dermatologie weit über die Grenzen des Landkreises und Niedersachsens bekannt. Der Abgeordnete Hilbers sicherte sogleich zu, in Hannover für den Antrag werben zu wollen.„Die Fachklinik leistet hervorragende Arbeit, die ich in Hannover weiter unterstützen will“, sagte er. mehr…

Grafschafter CDU steht hinter dem neuen Europaparlamentskandidaten

20130622_123502 gieseke middelberg

Am vergangenen Wochenende hat der Bezirksverband der CDU Osnabrück-Emsland seinen Kandidaten für die Europawahl am 25. Mai 2014 nominiert. Bei der Wahl setzte sich Jens Gieseke auf Lathen gegen Benedict Pöttering aus Bad Iburg durch. Nach zwei spannenden und inhaltsreichen Reden hatten die über 200 Delegierten den Kandidaten Gieseke gewählt.

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben dem Grafschafter Kreisvorsitzenden Reinhold Hilbers auch der Bundestagkandidat Albert Stegemann. Beide versicherten dem frisch gewählten Kandidaten für den kommenden Wahlkampf die Unterstützung der Grafschafter CDU zu.

Talentschmiede geht in die nächste Runde

Talentschmiede - Foto

Die Einbindung junger talentierter Nachwuchspolitikerinnen und Nachwuchspolitiker ist eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft Niedersachsens. Die CDU in Niedersachsen wählt dazu im regelmäßigen Turnus eine Hand voll potenzieller Nachwuchskräfte aus den eigenen Reihen aus. Zwei junge Grafschafter, Birte Gövert (Bad Bentheim) und Sebastian Hochmann (Nordhorn), wurden für die Talentschmiede 2013/2014 ausgewählt. Die nächsten 18 Monate werden die Stipendiaten an umfangreichen Seminaren, Praktia und einem Mentoring-Programm teilnehmen. Mentor beider CDU-Mitglieder ist der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers. Hilbers dazu: „Wir sind stets bemüht den Nachwuchs früh aus den eigenen Reihen zu fördern. Ich bin sehr stolz zwei unserer Mitglieder dieses Jahr in die Nachwuchsförderung der CDU aufgenommen wurden.“

 

Europa attraktiver machen – Wahlbeteiligung steigern

Europa„Durch die Nähe zu den Niederlanden ist Europa jeden Tag für die Grafschafter erlebbar“ begrüßt Reinhold Hilbers die Mitglieder der CDU, die anlässlich der bevorstehenden Wahl eines Kandidaten für die Europawahl 2014 am Samstag in der Gaststätte Deters zusammengekommen waren. Jens Gieseke (42 Jahre aus Sögel) und Benedict Pöttering (30 Jahre aus Bad Iburg) stellen sich den angereisten Mitgliedern vor. mehr…

CDU-Kreistagsfraktion bereist Niedergrafschaft

IMG_0311Nach einer tagesfüllenden Tour der Grafschafter CDU-Kreistagsfraktion zieht der Vorsitzende der Christdemokraten im Kreistag, Reinhold Hilbers, ein rundum positives Fazit: „Wir haben vieles gesehen, sind mit Menschen ins Gespräch gekommen und durften die positiven Entwicklungen in Nordhorn und der Niedergrafschaft spüren. In der Grafschaft tut sich etwas.“

Die Fraktion hatte sich am Freitag Mittag vom Nordhorner Bahnhof aus auf den Weg gemacht, sich Projekte in der Niedergrafschaft anzuschauen und Ideen für die Arbeit im Kreistag zu sammeln. Am Bahnhof in Nordhorn haben sich die Mitglieder der Kreistagsfraktion über die Umbaumaßnahmen informieren lassen und über die Möglichkeiten der Reaktivierung des SPNV in Nordhorn diskutiert. Dort entsteht zur Zeit eine moderne auf die neuen Belange des Öffentlichen Personennahverkehrs ausgelegte Mobilitätsdrehscheibe. Joachim Berends, Vorstand der Bentheimer Eisenbahn AG, erläuterte die Planungen.

mehr…

Seite 12 von 72« Erste...1011121314...203040...Letzte »