Jugendliche für Politik begeistern

Hoch erfreut zeigt sich der Grafschafter CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers darüber, dass die Grafschaft Bentheim bei einer Umfrage zu Partizipationsmöglichkeiten von Jugendlichen in Niedersachsen zur Spitzengruppe gehört. Bei der Frage »Wie beurteilst du die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen (z.B. durch Jugendforen, projektbezogene Zukunftswerkstätten, Jugendausschüsse o.Ä.)« liegt die landesweite Durchschnittsnote bei 3,9. In der Grafschaft Bentheim liegt die Note hingegen unter 3. Durchgeführt wurde die Umfrage vom Landesjugendring Niedersachsen.

„Dass die Grafschaft bei der Beurteilung der Beteiligungsmöglichkeiten zur niedersächsischen Spitzengruppe gehört, zeigt, dass die Jugendlichen sich nicht nur gut vertreten fühlen, sondern auch Möglichkeiten sehen, sich selbst einzubringen.“, meint Reinhold Hilbers und führt weiter aus: „Wir müssen das Potential der jungen Menschen nutzen, schließlich geht es in der Politik immer um die wichtigsten Zukunftsfragen und von den Entscheidungen, die heute getroffen werden, wird die Jugend am längsten betroffen sein.“ Mit Blick auf die Kommunalwahl im vergangenen Jahr stellt Hilbers eine Verjüngung in den Räten und im Kreistag fest. Das sei eine gute Entwicklung, denn wer sich vertreten fühle und sich einbringen könne, der werde politisch nicht abgehängt. „Die Jugend ist bei der Grafschafter CDU gut aufgehoben“; meint Reinhold Hilbers und verspricht auch in Zukunft besonderes auf die Anliegen junger Menschen zu achten.

Hier geht’s zu den Ergebnissen der Umfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*